Paarberatung

 

  

.

Wenn das Leben eine Schule ist, dann ist eine intime Beziehung eine Elite-Universität...

 

An dieser Elite-Universität gibt es reichlich Lernstoff. Wir werden an unsere persönlichen Grenzen geführt, und viele kleine und große Prüfungen sind zu bestehen. Hilfreich dabei ist ein Coaching, das korrigiert, vertieft, verständlich macht - und auf die nächsten Prüfungen vorbereitet.

 

Ganz ähnliche Ziele hat Paarberatung. Mit professioneller Begleitung und manchmal auch Vermittlung fällt es in der Regel deutlich leichter, eingefahrene Pfade zu verlassen und neue Perspektiven und Wege zu entdecken.

 

Darüber hinaus soll es um Selbsterkenntnis und Erkenntnis des Anderen, also um echte Intimität gehen - und nicht zuletzt um die Kunst, in, mit und mithilfe der Beziehung zu wachsen.

 

 

Möglichkeiten der Paarberatung

Sie haben gemeinsam Gelegenheit, Ihren wirklichen momentanen Gefühlen, Einstellungen, Enttäuschungen, Hoffnungen und Wünschen auf die Spur zu kommen - den eigenen, wie auch denen Ihres Partners oder Ihrer Partnerin. Auf dieser Basis kann ein neues Verständnis füreinander entstehen. Und nächste Schritte und mögliche Lösungen werden greifbar. 


Zu wagen, die eigene Wahrheit (mit) zu teilen, kann eine oft ganz neue, intensive Form der Nähe schaffen - die gleichzeitig Autonomie erlaubt und unterstützt, Freiheit innerhalb der Beziehung möglich macht.

 

So wird gerade Paarberatung zu einem hervorragend geeigneten Feld, um in Krisen überraschende Chancen zu finden.

 


Themen in der Paarberatung

  • Aktuelles: Konkrete Krisen oder Konflikte bewältigen, wie z.B. Untreue, besondere Belastungssituationen, Life Events o.ä.
  • Basis: Die sprichwörtlichen "Bretter", auf denen Sie gemeinsam stehen
  • Entwicklung: Wichtige Ziele, Hindernisse, Wegweiser auf Ihrem gemeinsamen Weg
  • Neue Perspektiven und Wege: entdecken und in Ihr gemeinsames Leben integrieren.
  • Kommunikation und Streitkultur: Wie schaffen Sie es, sich wirklich zu verstehen? Wie schaffen Sie es, das oft gerade nicht zu tun? Wie können Sie Ihre Kommunikation verbessern?.
  • Autonomie und Nähe: Den eigenen Raum, die eigenen Grenzen wahren und gleichzeitig in echter Verbundenheit mit ihrem Partner sein
  • Trennung: Herausfinden, ob sie nötig ist, und sie so gestalten, dass sie für alle Beteiligten als möglichst respektvoll, konstruktiv und friedlich erlebt wird
  • Vertrauen und Liebe: Trotz und gerade mithilfe aller Herausforderungen gemeinsam mit Ihrem Partner eine neue Ebene von Vertrauen und Liebe erreichen.